Schwimmen

Aaseebad Ibbenbüren

Dieser Ort ist einer DER Orte meiner Kindheit. Das Wellenbad, wie wir es früher immer genannt haben, ist ein absoluter Klassiker. Ich habe so viele Stunden hier verbracht, Geburtstag gefeiert, ne Nahtoderfahrung gehabt im Wellenbad. Es war super und ich habe es geliebt!

Nun war ich zusammen mit meiner Tochter wieder hier zu Besuch. Es war ein wie eine Reise in die Vergangenheit.

Das von außen total unscheinbar wirkende Bad ist auf den ersten Blick schon etwas in die Jahre gekommen. Jemand sagte mal den Satz zu mir: „Das wird auch mit allen Kräften zusammengehalten, aber die geben sich echt Mühe“. Und so erwartet euch ein Hallenbad mit Charme. Faire Preise und Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt.


Was uns nicht so gut gefallen hat:
An dem Tag, wo wir dort waren, war die Wellenanlage nicht im Betrieb. Und dabei sind wir extra deswegen hierhergefahren. Schade. Aber: Wir werden wiederkommen. Die müssen wir uns unbedingt noch mal geben bevor das Bad geschlossen wird. Wir waren wohl zu den Kaltbadetagen dort bei einer Wassertemperatur von 19 Grad (Zumindest an dem Tag…). Wenn man sich bewegt, dann kann man das aushalten, aber mit einem Kleinkind erschien es mir einfach zu kalt zum Planschen. Das Babybecken ist eher uninteressant, meiner Meinung nach.

Was uns gut gefallen hat:
Aus Sicht meiner Tochter ganz klar die Grotte, der Wildbach Tunnel und die Unterwasser Geysire.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Wellenanlage der Hammer ist.
Die heiße Dusche war definitiv ebenfalls ein Highlight, da uns wirklich kalt war zwischendurch.

Wir waren wieder da!
Die Wellenanlage war in Betrieb und das Wasser hatte eine aufgrund eines technischen Problems eine Temperatur von 28 Grad. Um ehrlich zu sein, scheint da immer irgendwo was kaputt zu sein. Aber das hat auch irgendwie Charme. Wir hatten eine unfassbar gute Zeit dort – ohne so derbe zu frieren wie letztes Mal. Die Wellenanlage ist der Sh!t. Ich liebe sie. Meine Tochter auch.
Zur Stärkung gab es Pommes – Fail. Aber wir konnten uns dort Süßigkeiten für 10 Cent pro Stück aussuchen und das hat die Pommes wiedergutgemacht. Ein toller Besuch!


Was erwartet euch im Aaseebad (Hallenbad)

  • Erlebnisbecken mit 90cm tiefe und vielen Attraktionen
    – Grotte
    – Unterwassergeysire
    – Nackenduschen
    – Wasserspritze die ihr selbst steuern könnt
    – Wildbach
    – direkt übergehend in das Sprungbecken mit 1 und 3-Meter-Sprungturm und Kletterwand
  • Wellenbecken
    sehr langes Becken mit Wellenbetrieb (immer 10 Minuten vor der vollen Stunde)
    Alleine wegen dieses Beckens lohnt sich der Besuch!
  • Riesenrutsche
  • Kleinkindbecken
    Kleines rundes Becken in der nähe des Kiosk. Wasserspritzschlange und Schwengelpumpe (war defekt) warten hier auf eure Kleinen.
  • Außenbecken
    Ihr könnt von drinnen durch eine Schleuse (die habe ich geliebt früher) nach draußen in ein weiteres Becken schwimmen
  • Textilsauna
    Direkt am Eingang zum Außenbecken wartet eine kleine Textilsauna auf Besucher


Für wen eignet sich der Besuch im Aaseebad Ibbenbüren?

Baby- oder Nichtschwimmer:
Wenn ihr Kinder habt, die im Erlebnisbecken stehen können oder erste Schwimmversuche mit Schwimmflügeln etc. unternehmen wollen, dann seid ihr hier richtig. Mit meiner Tochter, die noch nicht schwimmen kann, war es ein toller Ausflug!

Falls ihr auf ein Babybecken angewiesen seid: Fahrt dann besser woanders hin.
Vielleicht ins Delfinoh Nordhorn oder das Linusbad Lingen

Wenn eure Kinder schon schwimmen können:
Viele Attraktionen wie das Wellenbecken, die Sprungtürme oder die Rutsche sind zu erkunden.
Euch erwartet nicht das neueste Bad, aber alleine wegen des Wellenbeckens lohnt sich der Besuch.


Euer Weg zum Aaseebad


Unterstütze Rheine mit Kids!

Fühl dich frei Rheine mit Kids zu supporten in dem du eine Spende für z.B. einen Kaffee per Paypal an deinen Lieblings Daddyblog schickst. Alle Spenden treffen mich direkt ins Herz und senden positive Vibes.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.