Ausflugsziele,  Erfahrungsberichte,  Schwimmen

Linusbad Lingen

Wir waren heute das erste mal überhaupt im Linusbad Lingen.

Was ich besonders cool fand: Am Eingang stand ein Schild, dass im gesamten Linusbad Handyfreie-Zone herrscht. Cool. Dementsprechend gibt es hier natürlich von mir keine Fotos. Nur einen Bericht.

Das Linusbad kam sehr sauber und gut organisiert rüber. Wir haben uns wohlgefühlt.

Es kann im Bistro gefuttert werden. Schön ist, dass es sich hierbei um ein Tochterunternehmen des Christophorus-Werkes Lingen e.V handelt. Hier arbeiten Menschen mit Behinderungen und werden so in den Arbeitsmarkt integriert. Vorbildlich.

Wir haben nicht alles ausprobiert, da wir mit einem 3-jährigen Kind dort waren und einfach unseren Spaß haben wollten. Ich denke aber es sollte für einen kleinen Erfahrungsbericht reichen.


Kleinkindbecken
Hier können die kleinsten planschen. Ausgestattet mit kleiner Rutsche und Wasserspritzen. Das Wasser ist super warm. Das Becken ist recht klein gehalten, aber es ist aus der Sicht von Kleinkindern natürlich riesig.

Das Spaßbecken
Ausgestattet mit Massagedüsen, Wasserkanone, Brodelberg, Strömungskanal.

Hier waren wir direkt nach dem super warmen Kleinkindbecken. Die Wassertemperatur ist natürlich etwas kälter, aber das war für uns kein Problem. Mit Schwimmflügeln ausgestattet ging es auf Abenteuertour durch das große Spaßbecken. Unsere Tochter hatte sichtlich Spaß und ganz am Ende konnte sie sogar mit Schwimmflügeln im Wasser schweben. Hundepaddeln kommt dann das nächste Mal…

Das Außenbecken
Mit Wasserpilz und 5 Sprudelliegen ist ganz witzig. Zumal es im Wasser deutlich wärmer ist als über Wasser. Von hier aus sieht man die lange rote Rutsche ganz gut.


Fazit

Unser erster Besuch im Linusbad hat uns sehr gut gefallen.
Wir haben uns – bis auf das Außenbecken – nur im Hallenbad aufgehalten und können in diesem Bericht nix über das Freibad sagen. Es sah aber von Innen schon mal sehr gut aus.

Die große rote Rutsche sah spaßig aus. Die haben wir aber ausgelassen. Ich wollte nicht ohne meine Tochter rutschen.

Papa hat nach 20 Jahren mal wieder einen astreinen Sprung vom 3-Meter-Brett hingelegt, da meine Tochter mich nett drum gebeten hat. Auch Papas können da ihren Spaß haben!

Es gibt viele Möglichkeiten zu wickeln was mir – ohne drauf zu achten – postitiv aufgefallen ist.

Wir werden bestimmt wiederkommen! Das Linusbad ist eine Empfehlung für Familien mit Kleinkindern und Teenies.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.